Added on 23. Februar 2018 Category Reparatur

Damp squib

…oder einfach gesagt, ein „Rohrkrepierer“. Der zu reparierende Kite kommt aus der Schmiede von F-One und ist ein 13er Bandit Most Wanted. Die Quer-Strut wurde durch Überbelastung an der Naht ca. 30 Zentimeter auf gerissen…


F-One geht einen eigenen Weg, was die Verbauung der Struts angeht. Die Quertubes werden nicht auf das Untersegel genäht,- nein sie sind ein Bestandteil der kompletten Segelstruktur und werden zwischen die einzelnen Segelsegmente des Kites eingearbeitet. Das ist sicher eine sehr gute Sache für die Performance… die Kräfte, die unter Flugbelastung entstehen, wirken aber auch viel direkter auf die Nähte.


Beim Platzten der Strut wurde das Tuch regelrecht aus der Naht heraus gerissen und die Webung des Stoffes ist dadurch arg in Mitleidenschaft gezogen worden. Dieses Tuch muss jetzt mit spezial Spinakertape von innen verstärkt werden und danach wird die Strut zur Wieder-Verschließung vorbereitet.


Reparierten Bladder einziehen,- Luft rein und den nächsten Kiteloops steht nichts mehr im Wege…

Hang Loose!
Dr. Kite